Das Multitalent Keramik: Wie Fliesen und Ziegel den Hausbau optimieren

6. Mai 2013 Keine Kommentare

cc by wikimedia / Wolfgang Sauber

Der vielseitig einsetzbare Werkstoff Keramik blickt auf eine Jahrhunderte w√§hrende Tradition zur√ľck. Die aus synthetischen und hochreinen Grundstoffen hergestellte Hochleistungskeramik √ľberzeugt durch ihre enorme H√§rte, Korrosionsbest√§ndigkeit und sonstigen chemischen und thermischen Eigenschaften. Aufgrund dessen findet eine Vielzahl Keramik Produkte auch verbreiteten Einsatz im Bereich des Hausbaus.

Keramikfliesen sind Innen wie Außen eine optische und pflegeleichte Bereicherung
Zu unterscheiden ist hier die Verwendung im Innen- oder Au√üenbereich, sowie der Ort des Verlegens an Wand oder Fu√üboden. Bereits in der Antike verkleideten die alten R√∂mer ihre W√§nde mit wundersch√∂nen Mosaikfliesen. Dieser Trend setzt sich aufgrund der pflegeleichten Eigenschaften ungehemmt fort. Als Quelle der W√§rmespeicherung dienen Keramikfliesen auch hervorragend als Mittler der Fu√übodenheizung. Zudem eignet sich ihre Verwendung ideal f√ľr Hausstaub- und Pollenallergiker, da sich im Gegensatz zu anderen Materialien keinerlei Partikel darauf festsetzen k√∂nnen. Mit ihren geruchsneutralen und keine Schadstoffe frei setzenden Eigenschaften beeintr√§chtigen sie die Qualit√§t der Luft in keinerlei Art und Weise. Bei der Installation im Au√üenbereich gelten zudem noch andere Kriterien, die bei der Auswahl zu beachten sind. Hierzu z√§hlen vor allen Dingen die Frostbest√§ndigkeit, sowie ein trittfester und sehr widerstandsf√§higer Charakter. Parameter wie Temperaturwechselbest√§ndigkeit und¬† Oberfl√§chenbeschaffenheit sind gleicherma√üen zu betrachten.

Ziegel aus Keramik sch√ľtzen D√§cher vor Korrosion und Feuchtigkeit
Geeignete Ziegel zur Verkleidung des Hausdaches m√ľssen vor allen Dingen einen geeigneten W√§rme- und Feuchtigkeitsschutz bieten. Nach den festgeschriebenen DIN Normen werden alle ausschlaggebenden Eigenschaften, wie die Frostwiderstandsf√§higkeit, Haarrisssicherheit von glasierter Baukeramik sowie die UV-Best√§ndigkeit aussagekr√§ftig √ľberpr√ľft. Die das Dach verkleidenden Ziegel sollten allen m√∂glichen klimatischen Begebenheiten Stand halten k√∂nnen. Gefertigt werden k√∂nnen diese vielseitigen und hochwertigen Keramik Fabrikate per Hand oder maschinell. Eine enorm gro√üe Vielfalt an Formen bietet jedem Hausbauer zudem noch eine individuelle Gestaltungsm√∂glichkeit seiner eigenen vier W√§nde.

Der Einsatz glasierter, sowie unglasierter Baukeramik stellt einen wichtigen Bestandteil des modernen nachhaltigen Hausbaus dar und wird auch in Zukunft gern verwendet werden.

Ambiente-Messe in Frankfurt mit neuen Trends

2. April 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / EvanHahn

Die Ambiente ist seit Jahren die Instanz √ľberhaupt, wenn es darum geht, neue Trends in der Einrichtungs-Branche festzulegen. Auch in diesem Jahr √ľberraschten die Aussteller wieder mit interessanten Interieurs, wobei dieses Mal der Fokus klar auf dunklen Elementen lag. So fanden sich vermehrt schwarze Sofas, Kommoden oder aber auch Tische vor. Kombiniert mit Tapeten im Brokatmuster rundeten das Design gekonnt ab. Welche weiteren Highlights die Messe noch bot, kl√§rt der folgende Artikel.

Wer selbst einen Blick auf die diesj√§hrigen Aussteller der Ambiente in Frankfurt wirft, wird bereits nach wenigen Augenblicken in eine ganz eigene Welt gezogen. Die d√ľsteren Elemente wirken schwer, wobei gerade die Farbe Schwarz an vielen Orten zu dominieren scheint. Wer nicht ganz so harte Designs nutzen m√∂chte, der kann mit dunklem Lila oder auch Blau den passenden Kompromiss eingehen. Hinsichtlich der Tapeten scheinen in diesem Jahr die Brokatmuster voll im Trend zu liegen und finden sich bei fast allen Ausstellern vor. Gerade die kleinen Details bieten hier das Besondere dieser Design-Elemente f√ľr die eigenen vier W√§nde. Neben zahlreichen weiteren Vertretern sind auch Vitra M√∂bel aus M√ľnchen auf der Messe in Frankfurt vertreten und haben sich ebenfalls diesen dunklen T√∂nen verschrieben, wovon man sich am besten selbst √ľberzeugt. Wie bereits erw√§hnt, sind es dieses Jahr vor allen Dingen die barocken Elemente, die vermehrt anzutreffen sind. Dieser dunkle Charakter reicht von Tischen √ľber Regale bis hin zu Skulpturen und bietet eine in sich stimmige Optik, wobei Blickf√§nge nicht √ľber die Farbgebung, sondern vielmehr durch eine attraktive Form erzeugt werden. Klar im Mittelpunkt steht hier der Aspekt des Luxus, wodurch man sich aus der breiten Masse abheben kann. Die eigenen vier W√§nde lassen sich so mit interessanten Akzenten versehen, die dem barocken Stil in vielen Bereichen sehr nahe kommen und immer wieder Elemente aus dieser Stilrichtung verarbeiten. Wer sich selbst ein Bild von den Vertretern auf der Messe machen m√∂chte, wird hier auch SundW aus M√ľnchen finden.

Der Kärcher WV 50 Fenstersauger

14. März 2013 Keine Kommentare

Wer kennt nicht das Problem beim Fensterputzen? Man putzt und putzt, aber immer wieder sind Streifen sichtbar. Es ist oft eine richtige Anstrengung, die Scheibe wirklich streifenfrei zu bekommen. Die gleiche Schwierigkeit hat man beim Reinigen eines Spiegels. Ein Spiegel mit Streifen ist unansehnlich, und man sieht nicht, wie lange man daran herumgeputzt hat.




Jetzt kann man sich diese Arbeit erleichtern, und zwar mit dem Kärcher WV 50 Fenstersauger . Dieses innovative Reinigungsgerät ist konzipiert für glatte Flächen. Fenster, Spiegel und andere Flächen werden im Nu streifenfrei sauber. Die Anwendung ist einfach, und man spart Zeit und Kraft. Fensterputzen wird zum Kinderspiel.
Besonders praktisch ist dabei, dass das Gerät mit einem Lithium-Ionen-Akku betrieben wird. So liegt kein lästiges Kabel im Weg, und auch Flächen, die weit entfernt von einer Steckdose sind, können mühelos erreicht werden. Pro Aufladung kann man ca. 20 Minuten mit dem Gerät arbeiten.

Und so funktioniert es: Zum Fenstersauger gehört eine Reinigungsflasche, in die 250 ml Reinigungslösung hineinpassen. Mit der Reinigungsflasche sprüht man die Fläche ein. Nach einer kurzen Einwirkzeit reinigt man die Fläche mit dem Microfaserbezug, der zuvor an der Sprühflasche angebracht wurde. Jetzt braucht man nur noch die Fläche mit dem Fenstersauger abziehen. Das Schmutzwasser tropft nicht herunter, da es von der Fläche sofort abgesaugt wird. Ein Tank fängt dieses Wasser auf. Durch einfaches Aufklappen kann man ihn ganz unkompliziert ausleeren.

Der Fenstersauger hat ein Gewicht von 0,7 kg, sodass man ihn auch bedienen kann, wenn man nicht so kräftig ist. Als Zubehör gibt es ein Verlängerungsset mit einem Teleskopstiel. Dies ist praktisch bei Fenstern und anderen Flächen, die sehr hoch sind oder an die man nicht so gut herankommt.
Auch wenn auf einem glatten Boden eine Flüssigkeit verschüttet wurde, kann der Kärcher WV 50 Fenstersauger zum Einsatz kommen. Im Handumdrehen ist die Pfütze weggesaugt.

Über Anwendung und Einsatzmöglichkeiten ist auf www.kaercher.de auch ein Video zu sehen.

Der Fenstersauger bringt solch einen großen Nutzen, dass die Anwender ganz begeistert sind. Das leichte Gewicht gefällt ebenso wie die einfache Handhabung. Fenster und Spiegel werden tatsächlich streifenfrei sauber. Und da das Gerät klein und handlich ist, braucht man keinen großen Platz zum Verstauen.
Mit einem Kärcher WV 50 Fenstersauger spart man kostbare Zeit, die man für viele schöne Dinge nutzen kann. Kärcher hat das aufgegriffen und will durch eine Kampagne auf Facebook eine Stunde Zeit verschenken. Wie? Wenn man Kärcher mitteilt, wie man die gesparte Zeit nutzen würde, hat man die Chance, einen von 100 Kärcher Fenstersaugern und damit mehr Zeit zu gewinnen.

gesponserter Artikel

Basteln mit Papier und Pappe

20. Januar 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / ttannuris

Basteln mit Papier und Pappe ist ein gro√üer Spa√ü f√ľr Gro√ü und Klein. Dabei k√∂nnen Sie Ihrer Kreativit√§t freien Lauf lassen, Ihren Freunden und Familie eine ganz besondere Freude bereiten, Ihre Kinder mit Spa√ü f√∂rdern oder einfach die eigenen vier W√§nde versch√∂nern. Beim Basteln ist alles erlaubt und hinzu k√∂nnen Sie auch noch eine Menge Geld sparen.

Ein ganz persönliches Geschenk
Zum Beispiel k√∂nnen Sie zum n√§chsten Geburtstag lieber eine Karte selbst basteln als eine vorgefertigte zu kaufen. Das Erstellen von Gl√ľckwunschkarten ist dabei spielend einfach. Sie ben√∂tigen dazu nur Schere, Papier, Stifte, Kleber und Phantasie. Sicherlich wird man sich √ľber Ihr pers√∂nliches Geschenk freuen, denn es zeigt Ihre Wertsch√§tzung, da Sie sich durch die Gestaltung ganz besondere M√ľhen gemacht haben. √Ąhnlich k√∂nnen Sie auch bei Ihrer n√§chsten Feier vorgehen und ganz individuelle Tischkarten basteln. Um dabei noch stilvoller zu sein, lassen sich beispielsweise Kaligrafie-Stifte oder aber Paint Marker verwenden, die ein noch feineres Schreiben erm√∂glichen. Selbst Fotorahmen als Geschenk oder bei Ihnen zu Hause lassen sich mit Pappe und Papier versch√∂nern und werden somit zu einem besonderen Geschenk der pers√∂nlichen Art.

Den Schulalltag verschönern
Die Anschaffung von Schulb√ľchern ist an sich bereits ein teures Unterfangen. Wenn die B√ľcher dann noch eingeschlagen werden m√ľssen, ist man schnell einen geh√∂rigen Betrag los. Indem Sie jedoch die Umschl√§ge f√ľr Schulb√ľcher selbst basteln, sparen Sie bares Geld. Dazu versch√∂nern Sie auch den Schulalltag der Kinder. Zudem l√§sst sich aus den Resten der Pappe noch ein einzigartiges Lesezeichen erstellen, das Sie bunt anmalen oder sogar mit Aufklebern verzieren k√∂nnen. Dabei d√ľrfen Ihre Kinder gerne mithelfen und ihre W√ľnsche √§u√üern, denn durch Basteln f√∂rdern Sie die Kreativit√§t und Konzentration Ihrer Kinder erheblich.

Sparsam, einzigartig und vor allem kreativ
Indem Sie zu Schere und Papier greifen, versch√∂nern Sie nicht nur das eigene Leben, sondern auch das Ihrer Kinder, Freunde und Verwandtschaft, denn nichts ist so pers√∂nlich wie gebastelte Gl√ľckwunschkarten oder so einzigartig wie ein selbst erstelltes Lesezeichen. Dazu sparen Sie durch Basteln noch eine Menge Geld.

Die richtige Alarmanlage finden

19. Januar 2013 Keine Kommentare
cc by flickr / niceguyjames

cc by flickr / niceguyjames

Die eigene Sicherheit hat im Moment Konjunktur, egal ob es um das eigene Wohnhaus oder andere private Geb√§ude geht. Sehr h√§ufig zeigt sich erst nach einem Schaden, dass Hauseigent√ľmer, die sich gegen eine Alarmanlage entscheiden ein unm√∂glich hohes Risiko eingehen. Nat√ľrlich sind Sicherheitssysteme noch nicht ausreichend, um perfekt gegen einen Einbruch zu helfen. Einen gro√üen Stellenwert haben auch einbruchsichere T√ľren und gute Schl√∂sser. Weitere Schwachstellen der H√§user sind aber auch schlecht einsehbare Nischen oder unbeleuchtete Ecken. Ganz besonders beliebt bei Einbrechern und Dieben sind Kellerfenster oder niedrige Balkone. √úber diese Schwachstellen finden Einbrecher schnell einen Zugang zur Wohnung oder zum Haus. Wirklichen Schutz kann ein Sicherheitssystem bieten.

Damit wirklich ein Schutz gew√§hrleistet ist, sollten sich Interessierte in einem Fachgesch√§ft beraten lassen. Ein √úberblick √ľber verschiedene Sicherheitssysteme zeigt schnell, dass die Auswahl riesig ist. Es gibt einige Hersteller, die ihre Sicherheitssysteme ganz gezielt f√ľr Privatkunden konzipieren. Unterschieden wird in erster Linie zwischen Drahtmeldern und Funkmeldern. Der Vorteil bei den Funkmeldern ist die Tatsache, dass sie vollkommen ohne Kabel auskommen und so viel mehr Freiheiten beim Installieren bieten. Sie k√∂nnen au√üen am Haus oder auch an jeder anderen Stelle angebracht werden. Drahtlose Sicherheitssysteme bestehen in der Regel aus einem oder mehreren Sendern und den dazugeh√∂rigen Kontrollger√§ten. Damit lassen sich moderne Sicherheitssysteme auch √ľber eine Fernbedienung aktivieren oder abschalten.

Ob die Sicherheitssysteme √ľber Kabel miteinander verbunden werden oder √ľber Funk funktionieren, sagt allerdings noch nichts √ľber die Qualit√§t aus. Am besten sollten Interessierte darauf achten, dass Ihre Sicherheitsanlage mit einem VDS Siegel versehen ist. Vergeben wird dieses Siegel von einer unabh√§ngigen Stelle mit dem gleichen Namen. Bei Experten hat dieses Siegel einen sehr hohen Stellenwert. Das VDS Siegel zeigt dem K√§ufer, dass er sich f√ľr eine technisch hochwertige Qualit√§t entschieden hat, die mit einem h√∂chstm√∂glichen Sicherheitsstandard ausgestattet ist. Oft haben hochwertige Sicherheitssysteme noch ein zus√§tzliches Siegel, wie zum Beispiel von der Stiftung Warentest.