Archiv

Artikel Tagged ‘Anbieterwechsel’

Wechsel des Energieanbieters: Meist Männerdomäne

8. November 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ loop_oh

cc by flickr/ loop_oh

Trotz Gleichberechtigung und Co. gibt es immer noch einige Bereiche in unserer Gesellschaft, bei denen sich ein Geschlecht durchsetzt. So haben etliche Studien gezeigt, dass sich die Männer meist um die Finanzen kümmern. Demzufolge ist es wohl auch keine große Überraschung, dass in den meisten deutschen Haushalten auch der Anbieterwechsel in Sachen Strom und Gas Männersache ist.

Dies geht zumindest aus einer Analyse des Verbraucherportals toptarif.de hervor. Demnach werden gut 70 Prozent der Anbieterwechsel von Männern beauftragt. Am häufigsten würden sich vor allem die Verbraucher zwischen 40 und 44 Jahren einen neuen Versorger suchen. Hier liege die Wechselquote um satte 50 Prozent über dem Durchschnitt.

Ebenfalls wechselfreudig wĂĽrden sich Deutsche zwischen 35 und 39 Jahren und zwischen 45 bis 49 Jahren zeigen. Vor allem viele JĂĽngere nutzen offenbar nur wenig die Chance des schnellen Anbieterwechsels im Internet. Solch ein Wechsel kann generell einiges an Geld sparen…

Den richtigen Stromanbieter online finden

15. Mai 2011 Keine Kommentare
Ă–kostrom im Trend

Ă–kostrom im Trend

Den richtigen Stromanbieter kann man nur online finden, in der Apotheken-Rundschau wĂĽrde man ihn vergeblich suchen. Mittlerweile gibt es ĂĽber 900 Stromanbieter, mit nur 9000 unĂĽbersichtlichen Stromtarifen. Das Problem liegt darin, dass viele Stromkunden sich vor einer scheinbar komplizierten Vorgehensweise, um den Anbieter zu wechseln, fĂĽrchten. Teilweise auch aus einer gewissen Bequemlichkeit behalten sie lieber ihren alten Anbieter mit einem Stromtarif aus der Steinzeit.

Viele Stromkunden wissen einfach nicht, dass durch die Regulierung der Netze ein Wechsel des Anbieters zum Kinderspiel wird. Sicherlich kennen die meisten Stromkunden ihren Jahresverbrauch, denn dieser ist ja in der Rechnung aufgelistet. Hier in Eigenregie den Verbrauchswert zu ermitteln und zu vergleichen, würde eine mühsame und längere Zeit in Anspruch nehmen.

Wie gestaltet sich in der Vorbereitung ein Wechsel?
Um einen Stromanbieter zu wechseln, muss der Verbraucher erst einmal wissen, welche Anbieter sich zu den gängigen Marktkonditionen auf dem Strommarkt tummeln.
Hierzu stehen online im Internet kostenlose Stromrechner zur Verfügung. Der eigene Verbrauchswert wird vom Stromzähler abgelesen, oder von der Jahresrechnung.

Ist einmal der Jahresverbrauch in kwh lokalisiert, kann die Suche nach einem neuen Stromanbieter erfolgen. Hier hat der Kunde noch die Wahl im Bereich der Zahlungsmodalitäten und einer Stromwahl, zwischen Normalstrom und Ökostrom. Bei der Zahlungsart kann je nach Wahl noch ein Rabatt drin liegen.

Der Wechsel zu einem anderen Anbieter:
Aus der Stromtarifliste wählt der Kunde den günstigsten Stromanbieter und fordert von diesem die kostenlosen Unterlagen für einen Stromwechsel an. Schon nach kurzer Zeit flattern dem Verbraucher die Infos und ein Wechsel-Vertrag per Post ins Haus. Der Rest für den Verbraucher besteht nur noch in der Unterschrift des Wechsel- Vertrages, als auch der Rücksendung. Damit ist für den Verbraucher der Wechsel abgeschlossen.

Ist der Stromdurchfluss auch am Anfang des Wechsels gesichert?
Der Verbraucher erlebt keine Sekunde ohne Strom, dafür sorgt die Versorgungspflicht der Anbieter. Die Wechsel-Formalitäten übernimmt der neue Stromanbieter, es entsteht für den Verbraucher weder ein weiterer Aufwand, noch irgendwelche Kosten.

Lohnt sich die Einsparung eines Stromwechsels?
Mit nur wenigen Handgriffen und einem geringen Zeitaufwand, spart eine Familie bei einem Wechsel des Stromanbieters bis zu 400,- EUR im Jahr. Dieser Betrag kann schon in die nächste Urlaubsplanung einbezogen werden.