Archiv

Artikel Tagged ‘Farben’

Tapeten im 70er Jahre Stil

19. Dezember 2012 Keine Kommentare

cc by flickr / emstein77

Die 70er Jahre waren noch weit bis in die zweite HĂ€lfte ihres Jahrzehntes von der in den 60er Jahren beginnenden Flower-Power Bewegung geprĂ€gt. Die Teenager und jungen Erwachsenen der damaligen Zeit hatten einfach genug vom muffigen Grau der Nachkriegszeit und vor allem der einengenden Denkweise der Kriegsgenerationen. Dazu kamen politische Ereignisse wie der Vietnamkrieg, der den jungen Menschen das GefĂŒhl gab, etwas dagegen setzen zu mĂŒssen.

Tapete als Ausdruck von Lebensfreude

Die Flower-Power-Bewegung machte auch vor Tapeten nicht halt und so zogen in die Wohnzimmer der 70er Jahre großformatige Designs ein. Sehr beliebt waren Muster, die an Regenbögen erinnerten oder eine grĂŒne Wiese mit vielen Blumen symbolisierten.
Blumen und Blumenmuster waren neben dem Kreis oder Halbkreis das vorherrschende Element der 70er Jahre Tapete. NatĂŒrlich war nicht jeder davon begeistert, sein Wohn- oder Schlafzimmer schön bunt auszukleiden. Neben sehr viel Farbenfrohem gab es auch die etwas dezenter gestalteten Tapeten, meist in Abstufungen eines Farbtones. Dabei ĂŒberwogen die Farben Braun und GrĂŒn. Ornamentik spielte aber immer eine wichtige Rolle. Eines der bekanntesten und sehr weit verbreiteten Muster waren große, ineinander liegende Kreise in Braun, Rot, Orange und Gelb auf dunkelbraunem Untergrund.

Der Stil der 70er ist wieder in

Wie so viele Dinge erlebt auch die Tapete aus den 70ern ein Comeback und warum auch nicht. Die 80er und 90er waren durch die Raufasertapete geprĂ€gt und im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts war oftmals ein schlichtes Grau das höchste der GefĂŒhle. Es ist wirklich Zeit, das die Welt wieder etwas bunter wird, auch außerhalb von Fernseher und Internet.
Erstaunlicherweise gibt es noch große VorrĂ€te an Originaltapeten aus dieser Zeit, sodass es fĂŒr den Fan von Retro-Stil oder Shabby-chic kein Problem darstellt, seine Wohnung zu komplettieren. Wer sich außerhalb dieses Trends bewegt, kann trotzdem gefallen an den vielfĂ€ltigen Mustern und Ornamenten der 70er finden. Es muss ja nicht gleich die gesamte Wohnung sein.

Mit Farbe und Stil ins WohnglĂŒck

4. Januar 2012 Keine Kommentare

Wandtattoo und Rollo stilvoll auf einander abgestimmt - flickr.com/Pictlux

Die eigene Wohnung ist lĂ€ngst nicht mehr nur eine Schlaf- und Kochmöglichkeit, wie dies frĂŒher vielleicht einmal der Fall war. Mittlerweile gestaltet sich die Wohnung mehr und mehr zum Mittelpunkt des eigenen Lebens und zusĂ€tzlich zu einem sicheren RĂŒckzugsort. Dies verdeutlicht, dass jeder grĂ¶ĂŸten Wert auf die Gestaltung seiner Wohnung legen sollte. Dies betrifft nicht nur die Auswahl der Möbel, beispielsweise wunderschöne Regale, sondern auch die Wandgestaltung. Und nicht nur Feng-Shui AnhĂ€nger haben eines lĂ€ngst erkannt: Die Farben spielen eine ebenso große Rolle wie die Wanddekoration. Doch wie sollte nun eine Wohnung eingerichtet werden, damit diese in die Kategorie stilvoll wohnen einsortiert werden kann?

Wer den FrĂŒhling und Sommer liebt, der könnte seine WĂ€nde mit zarten, aber dennoch leuchtenden Farben weißeln. Infrage kommt hier zum Beispiel Gelb und Orange, das auch sehr schön mit Wandtattoos verziert werden kann. Wer kĂŒnstlerisch begabt ist, der kann sich eine BordĂŒre basteln, die an einen Urlaub im mediterranen Gefilde erinnert. Doch dazu spĂ€ter mehr. Aber auch andere Farben besitzen ihre VorzĂŒge: Beige eignet sich zum Beispiel zum Entspannen, wĂ€hrend GrĂŒn eine wohltuende Wirkung ausĂŒbt. Und wer seine neue Liebe öffentlich bekunden möchte, der könnte sich fĂŒr Rosa (romantisch) oder fĂŒr Rot (Liebe) entscheiden. Etwas zurĂŒckhaltendere, vernĂŒnftigere Zeitgenossen werden sich eher fĂŒr Blau entscheiden.

Nun ist es so, dass die Farbe allein eine Wohnung noch nicht wohnlich macht. Der Feinschliff wird nur durch sinngerechte Dekoration erreicht. Passend zur Wandfarbe können Sie sich fĂŒr Gardinen entscheiden, die zum Beispiel menschengroße Pflanzen darstellen. Wandtattoos eignen sich ebenfalls perfekt dafĂŒr, der Wohnung einen neuen Touch einzuhauchen. Diese können Sie entweder kaufen und wie eine Tapete aufkleben oder Sie basteln sich zum Beispiel aus Kartonagen eine Schablone, die Sie anschließend mit Farbspray aussprĂŒhen. Hierbei mĂŒssen Sie nur darauf achten, dass Sie die restliche Wand vorher abkleben.

SelbstverstĂ€ndlich dĂŒrfen Pflanzen nicht vergessen werden. Diese verleihen jeder Wohnung eine heimelige Stimmung und tragen entscheidend zum WohlfĂŒhlfaktor bei. Abgesehen davon, dass diese auch Sauerstoff produzieren können und somit ebenfalls als Luftreiniger eingesetzt werden können.

Wie Sie sehen, gibt es viele Möglichkeiten von stilvoll wohnen. Sie mĂŒssen lediglich Ihrer Fantasie und KreativitĂ€t freien Lauf lassen.