Archiv

Artikel Tagged ‘Kaffee’

Kaffeemaschinen bis 500EUR – Was kann ich erwarten?

26. Juni 2011 Keine Kommentare

Saeco Kaffeemaschine

Saeco Kaffeemaschine

Die Arbeitswelt wird immer schneller und flexibler. Arbeitnehmer und Unternehmer müssen mehr Leistung bringen und verbingen mehr Zeit im Beruf. Um die Familie nicht zu kurz kommen zu lassen, müssen andere Arten der Zeitersparnis gefunden werden. Zum Beispiel bei der Kaffeezubereitung. Ein Kaffeevollautomat spart nicht nur Zeit und ermöglicht jederzeit auf Knopfdruck eine Tasse frischen Kaffee, sondern ist auch ein kleines Stück Luxus, den man sich gerne gönnt. In eine moderne Küche reiht sich eine professionelle Kaffeemaschine zudem auch vom Design her ein. Bei Kaffeemaschinen für bis zu 500 Euro können Sie einiges erwarten.

Denn 500 Euro sind ein stolzer Preis, für den Sie bei den führenden Marken Saeco, Melitta, DeLonghi, Philips, Krups, Siemens oder Bosch Qualität und zahlreiche Funktionen bekommen. In dieser Preisklasse kaufen auch Bäcker oder Gastronomen ein, die kleinere Bistros betreiben. Der große Nachteil bei Kaffeevollautomaten ist allerdings, dass die Folgekosten ungleich höher einer normalen Kaffeemaschine sind. Denn die Kaffeepads, Filterpatronen und Reinigungstabs schlagen zusätzlich aufs Budget.

Dass die Verarbeitung und das Design einen hohen Standard haben sollten, bedarf fast keiner Erwähnung. Trotzdem sollten Sie sich von der Qualität selbst überzeugen. Bei einer Kaffeemaschine für diesen Preis sollte das Gerät wenigstens die meisten der folgenden Optionen aufweisen:

– Zwei Kammern fĂĽr unterschiedliche Bohnensorten, die frisch vermahlen werden können.
– Das Mahlwerk sollte verschiedene Stufen haben.
– Der Wassertank sollte herausnehmbar sein und genĂĽgend Volumen haben (1,8 Liter sollten es sein).
– Eine Zeitschaltuhr brĂĽht den Kaffee morgens von selbst.
– Zwei Tassen sollten gleichzeitig befĂĽllbar sein.
– Wichtig ist die Einstellung der BrĂĽhstärke.
– Ein Selbstreinigungs- und Anti-Kalk-System sollte integriert sein. Auch ein Wasserfilter ist Standard.
– Eine Tassenvorwärmung sollte möglich sein, ebenso verschiedene Tassenhöhen zur Spritzervermeidung
– Eine HeiĂźwasserdĂĽse sollte verbaut sein.
– Der Stand-By-Betrieb sollte sehr wenig Strom verbrauchen. Bestenfalls ist ein Kippschalter zur vollständigen Abschaltung vorhanden.

Auf die Marke kommt es bei der Auswahl des besten Gerätes nicht unbedingt an. Wählen Sie trotzdem lieber eine bekanntere Marke. So können Sie sichergehen, dass Sie später bei Bedarf Ersatz- und Zubehörteile erwerben können.
In der Preissuchmaschine von Preistrend finden Sie immer den günstigsten Preis für Ihr gewünschtes Gerät.