Archiv

Artikel Tagged ‘Lage’

Immobilienkauf in Berlin

20. Januar 2012 Keine Kommentare

cc by flickr/THWTreptow

Berlin, Hauptstadt mit Besonderheiten: Berlin ist mit ĂĽber 3,5 Millionen Einwohnern nicht nur die Hauptstadt, sondern auch die Stadt mit den meisten Einwohnern in der Bundesrepublik Deutschland. All diese Menschen brauchen eine Wohnung oder ein Haus, was ihren BedĂĽrfnissen gerecht wird, bzw. ihren AnsprĂĽchen entspricht. Deshalb gibt es eine Menge Dinge, die den Immobilienkauf in Berlin speziell machen. Allerdings sind nicht nur Privatpersonen auf der Suche nach einer geeigneten Immobilie. Besonderheit in Berlin ist sicherlich auch die akute Knappheit an Immobilien, im Vergleich zu den Interessenten. Immobilen aller Art werden angefragt und sind in der Regel nicht lange auf dem Markt.

Für den Kaufinteressenten ist es daher sehr wichtig, sich schon vor dem Kaufgesuch genauer mit den Themen zu beschäftigen, die später von Relevanz sind. Sehr wichtig dabei ist die Lage. In Berlin gibt es zahlreiche Stadtteile mit den unterschiedlichsten Preisen für den Quadratmeter. Dementsprechend ist auch das Angebot der Klientel angepasst. Eine Wohnung in Kreuzberg ist beispielsweise deutlich billiger zu haben, als eine Wohnung im Stadtteil Pankow. Der Ruf der Gegend ist in Berlin mit maßgebend für den Endpreis. Neben der Lage sollte sich der Käufer beim Immobilienkauf in Berlin auch mit Themen wie Verkehrsanbindung, soziales Umfeld oder perspektivischer Entwicklung auseinandersetzen. Nicht zuletzt ist auch die Zeitspanne von großer Bedeutung. Ist es eine Investition für wenige Jahre oder fürs Leben? Wie sieht es mit der Rentabilität aus?

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass für den Immobilienkäufer in Berlin viele Punkte von Bedeutung sind, die es zu beachten gilt. Wer dabei Hilfe in Anspruch nehmen möchte, ist sehr gut mit einer Immobilienberatung in Berlin, international Real Estate Berlin, beraten. Immobilienunternehmen leisten bei allen Fragen rund um den Immobilienkauf in Berlin weitere Hilfestellung.