Archiv

Artikel Tagged ‘Möbel’

Zu Hause Platz schaffen, entrĂĽmpeln und renovieren

5. Juni 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / Joe Hall

Wenn es im eigenen Zuhause immer voller und enger wird und man nichts mehr abstellen oder wieder finden kann, sollte man die Wohnung entrĂĽmpeln.
Eine Möglichkeit ist, sich einen Raum nach dem anderen vorzunehmen, dort aufzuräumen und das Abfall-Entsorgen nicht zu vergessen. Dabei ist auch an eine korrekte Mülltrennung nach Papier/Pappe, Wertstoffmüll und Restmüll vorzunehmen. Alte Zeitungen, Kartons und Zeitschriften sehen besonders unordentlich aus und beanspruchen viel Ablagefläche, wenn sie längere Zeit nicht ordnungsgemäß entsorgt werden. Wer sich von überzähligen, älteren Büchern trennen und diese nicht zum Papiermüll geben möchte, kann versuchen, sie im Internet zu versteigern oder andernfalls (z.B. an eine Bücherei) zu verschenken. Herumstehendes Leergut (Einweg und Mehrweg) sollte ebenfalls noch zu den entsprechenden Containern bzw. der Leergutannahme gebracht werden.

Entrümpelung von alten Möbeln und Sperrgut

Wer sich zusätzlich zur regelmäßigen Sperrmüllabholung von mehreren alten Möbelstücken, oder anderen sperrigen Gegenständen trennen möchte, sollte zum Wohnung Entrümpeln einmalig einen Container bestellen. So erspart man sich viel Stress und Kosten durch private Fahrten zur Mülldeponie. Wenn man einen Container bestellen möchte, sollte man darauf achten, bei der Aufstellung dabei zu sein, um dem Fahrer exakt angeben zu können, wo er abgestellt werden soll. Er darf ohne spezielle Genehmigung beispielsweise nicht auf öffentlichen Flächen (einer Parkbucht oder einem Parkplatz) stehen. Im Container darf gegen eine entsprechende Mietgebühr unterschiedlichster Abfall entsorgt werden, allerdings kein Asbest, keine Teerpappe und keine gefährlichen Substanzen. Ein Container kann innerhalb von einem Tag bestellt und bereitgestellt werden. Die Mietdauer richtet sich nach den Bedürfnissen des jeweiligen Kunden.

Von der EntrĂĽmpelung zur Renovierung

Wenn die Wohnung die wunschgemäße Entrümpelung hinter sich hat, lässt sich auch eine Renovierung viel besser durchführen. Dabei anfallender Abfall (wie etwa Tapetenreste, alte Bodenbeläge oder Ähnliches) lassen sich in dem gemieteten und noch bereitstehenden Container problemlos entsorgen. Sind die Renovierungsarbeiten dann abgeschlossen, kann man sich in den eigenen vier Wänden wieder richtig wohl fühlen.

Richtig gut schlafen

22. April 2012 Keine Kommentare

cc by prowellwoodworks.com

Das kann man nur, wenn man der Welt den Rücken zu kehren kann, die Schlafzimmertür einfach ins Schloss fällt und man in aller Ruhe bequem und komfortabel entspannt. Die Basis dafür ist das Bett mit passenden Rahmen und Matratze. Bei dem Einkauf von Betten stellen sich viele die Frage, welches Material ist das Beste: Holz, Metall oder doch lieber Kunststoff?
Bei der Suche nach dem Optimum entscheiden sich immer mehr für Betten mit Holzrahmen. Auf internatonalen Möbelmessen sieht man innovative und ungewöhnliche Ideen für Schlafzimmereinrichtungen. Als Lieblingsmaterial wird Holz aus europäischen Wäldern verarbeitet. Neben modernem Design und bezahlbare Qualitätsstandards setzt die Möbelbranche auf formschöne, nachhaltig produzierte und zertifizierte Öko-Möbel. Das verspricht gesunden Schlaf ohne schlechtes Gewissen. Denn diese Möbel sind garantiert ohne Schadstoffe und können später problemlos entsorgt und recycelt werden.

Doch bis dahin kann es einige Jahrzehnte dauern. Betten mit Holzrahmen sind nicht nur im Trend. Sie überzeugen durch solide Verarbeitung und Langlebigkeit, an der sich Generationen noch erfreuen. Man besinnt sich schlichter Formen und lenkt den Blick auf das schön gemaserte Holz. Da in Schlafzimmern notorischer Platzmangel herrscht, wird das Bett als zusätzlicher Stauraum entdeckt. Versteckte, herausziehbare Regalelemente für Bücher und Accessoires. Ganz neu sind Blumenkästen am Bett.
Viele Schlafexperten experimentieren mit Hightechmaterialien, um sich dann doch wieder auf bewährte Holzkonstruktionen zu besinnen. Das Bett mit Holzrahmen und individuell verstellbarem Lattenrost geben jedem Schläfer halt, stützen und federn sanft ab. Wichtig für den erholsamen Schlaf ist nur noch die Matratze mit dem perfekten Härtegrad. Man kann zum Schluss feststellen, aus Holzklasse-Betten wurden Komfort-Betten.

Wohnungseinrichtungen gut versichern

10. Oktober 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ rogue designs

Jeder, der seinen Hausrat im Schadenfall absichern möchte, sollte eine Hausratversicherung abschließen. Worauf aber sollte man achten, wenn teure Möbel und andere Designerobjekte zur Wohnungseinrichtung gehören?

Eine Hausratversicherung sichert alle zum Hausrat gehörenden Dinge vor Schäden ab, die durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel entstehen. Darüber hinaus trägt sie die Kosten bei Schäden, die durch Einbruchdiebstahl oder durch Raub und Vandalismus nach Einbruchschäden entstehen. Zum Hausrat zählen die komplette Einrichtung, alle in der Wohnung vorhandenen Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände, sowie, bis zum einem gewissen Umfang, die in der Wohnung aufbewahrten Wertgegenstände. Wer jedoch teure Möbel, zum Beispiel Antiquitäten oder andere Designerobjekte besitzt, sollte bei der Wahl der Hausratversicherung auf einige Dinge achten, um den optimalen Versicherungsschutz für seine Werte zu haben.

Befinden sich Designerobjekte oder teure Möbel in der Wohnung, sollte man darauf achten, dass die Versicherungssumme für die Hausratversicherung nicht zu niedrig angesetzt wird.
Es gibt Hausratversicherungen, bei denen die Höhe der Versicherungssumme anhand der Quadratmeter-Wohnfläche pauschal berechnet wird und eine Erhöhung der so ermittelten Versicherungssumme nicht möglich ist. Als Berechnungsgrundlage für eine solche Pauschalberechnung wird der durchschnittliche Wert des Hausrats bei entsprechender Wohnfläche zugrunde gelegt. Darin sind keinerlei Extras wie zum Beispiel Designerobjekte, Antiquitäten oder sonstige teure Möbel enthalten. Derartige Versicherungsangebote sind bei einem höherwertigen Hausrat nicht zu empfehlen. Besser sind Varianten geeignet, bei denen die Versicherungssumme individuell festgelegt werden kann. Bei einer Hausratversicherung mit individuell festgelegter Versicherungssumme sollte der Wert des kompletten Hausrats jedoch möglichst genau abgeschätzt werden, sonst besteht die Gefahr einer Unterversicherung. Im Schadenfall hat das zur Folge, dass ein Schaden nicht komplett von der Versicherung übernommen wird.

Alle, die teure Möbel und Designerobjekte in ihrer Wohnung haben sollten eine Hausratversicherung wählen, bei der die Höhe der Versicherungssumme individuell festgelegt werden kann. Diese kann man zum Beispiel online finden, indem man einen Versicherungsrechner zur Hilfe nimmt. Um eine Unterversicherung zu vermeiden, sollte der Wert der Designerobjekte oder Möbel im Zweifelsfall von einem Gutachter bestimmt werden

Gartenmöbel Trends

8. März 2011 Keine Kommentare

Aluliege - cc by www.pictokon.net

Der eigene Garten ist ein Ort der Erholung und Entspannung. Dazu gehören die richtigen Gartenmöbel, denn sie bringen den Urlaub ein Stück näher. Mit bequemen Möbeln kann der Gartenliebhaber die Sonne in vollen Zügen genießen. Neben der Bequemlichkeit gehören auch die Robustheit und die natürliche Ausstrahlung.

Der neue Trend sind Möbel- aus Rattan oder Polyrattan
Der Retro Trend ist wieder da. Rattan strahlt Wärme aus, ist langlebig und passt sich durch die besondere Maserung, wunderbar der Landschaft an.

Rattan ist ein Naturprodukt, dass aus der Rotang Palme hergestellt wird. Das luftdurchlässige Geflecht verleiht dem Garten ein mediterranes Flair. Nicht nur die optische Eleganz ist beliebt, ebenso sind Rattanmöbel unempfindlich gegen Feuchtigkeit, denn die Triebe der Rotang Palme sind von Natur aus wasserabweisend.
Gartenmöbel aus Rattan gibt es in vielen Formen und Farben. Ob weiß, braun, schwarz oder kombiniert in mehreren Farben, lädt die zeitlose Optik zum Träumen ein.

Bequemlichkeit ist heute gefragt. War es früher die harte Gartenbank, sorgen heute Lounge-Möbel, Outdoor-Sitzgruppen, Sonnenliegen, Liegen, Stühle und Sitzgruppen aus Rattan für das Wohlbefinden. Ob Klassisches oder klares, elegantes, mediterranes oder koloniales Design, kein Wunsch bleibt offen.

Eine besondere robuste und unempfindliche Alternative ist Polyrattan. Das umweltfreundliche Material ist kaum zu unterscheiden von dem Naturprodukt Rattan. Polyrattan ist widerstandsfähiger und ermöglicht somit ein Aufstellen im Freien zur jeder Jahreszeit.
Nicht jedes Material ist so widerstandsfähig wie Polyrattan. Gartenmöbel aus Kunststoff neigen zu Farbverlust und Holz kann durch andauernde Feuchtigkeit Risse bekommen. Polyrattan dagegen ist unempfindlich gegenüber Nässe und Temperaturschwankungen. In aufwendiger Handarbeit werden die elastischen Kunststofffasern zu edlen Gartenmöbel geflochten.

Rattan und Polyrattan bestechen durch Formschönheit und Eleganz. Jedes Möbelstück ist ein Unikat. Beliebt für den Garten sind ebenso Materialmixe aus Polyrattan und beschichteten Aluminiumgestellen.
Mit Rattan schafft der Gartenbesitzer ein harmonisches Gesamtbild und dem Relaxen in der freien Natur steht nichts mehr im Wege.
Passende Kissen oder Auflagen sorgen fĂĽr Behaglichkeit und setzen optisch wunderbare Akzente.