Archiv

Artikel Tagged ‘Versicherung’

Wohnungseinrichtungen gut versichern

10. Oktober 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ rogue designs

Jeder, der seinen Hausrat im Schadenfall absichern möchte, sollte eine Hausratversicherung abschließen. Worauf aber sollte man achten, wenn teure Möbel und andere Designerobjekte zur Wohnungseinrichtung gehören?

Eine Hausratversicherung sichert alle zum Hausrat gehörenden Dinge vor Schäden ab, die durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel entstehen. Darüber hinaus trägt sie die Kosten bei Schäden, die durch Einbruchdiebstahl oder durch Raub und Vandalismus nach Einbruchschäden entstehen. Zum Hausrat zählen die komplette Einrichtung, alle in der Wohnung vorhandenen Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände, sowie, bis zum einem gewissen Umfang, die in der Wohnung aufbewahrten Wertgegenstände. Wer jedoch teure Möbel, zum Beispiel Antiquitäten oder andere Designerobjekte besitzt, sollte bei der Wahl der Hausratversicherung auf einige Dinge achten, um den optimalen Versicherungsschutz für seine Werte zu haben.

Befinden sich Designerobjekte oder teure Möbel in der Wohnung, sollte man darauf achten, dass die Versicherungssumme für die Hausratversicherung nicht zu niedrig angesetzt wird.
Es gibt Hausratversicherungen, bei denen die Höhe der Versicherungssumme anhand der Quadratmeter-Wohnfläche pauschal berechnet wird und eine Erhöhung der so ermittelten Versicherungssumme nicht möglich ist. Als Berechnungsgrundlage für eine solche Pauschalberechnung wird der durchschnittliche Wert des Hausrats bei entsprechender Wohnfläche zugrunde gelegt. Darin sind keinerlei Extras wie zum Beispiel Designerobjekte, Antiquitäten oder sonstige teure Möbel enthalten. Derartige Versicherungsangebote sind bei einem höherwertigen Hausrat nicht zu empfehlen. Besser sind Varianten geeignet, bei denen die Versicherungssumme individuell festgelegt werden kann. Bei einer Hausratversicherung mit individuell festgelegter Versicherungssumme sollte der Wert des kompletten Hausrats jedoch möglichst genau abgeschätzt werden, sonst besteht die Gefahr einer Unterversicherung. Im Schadenfall hat das zur Folge, dass ein Schaden nicht komplett von der Versicherung übernommen wird.

Alle, die teure Möbel und Designerobjekte in ihrer Wohnung haben sollten eine Hausratversicherung wählen, bei der die Höhe der Versicherungssumme individuell festgelegt werden kann. Diese kann man zum Beispiel online finden, indem man einen Versicherungsrechner zur Hilfe nimmt. Um eine Unterversicherung zu vermeiden, sollte der Wert der Designerobjekte oder Möbel im Zweifelsfall von einem Gutachter bestimmt werden

Unwetter: Schaden erst nach Gutachten beheben

13. September 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Zeitfixierer

cc by flickr/ Zeitfixierer

In den vergangenen Tagen sind wieder einige heftige Unwetter über Teile Deutschlands gezogen und haben Schäden in Millionenhöhe angerichtet. Vollgelaufene Keller oder abgedeckte Dächer sind nur  zwei Beispiele. Wer selbst betroffen ist, sollte jedoch vor der Beseitigung der Schäden einiges beachten!

Zunächst dokumentiert man den Schaden so schnell wie möglich. Möglichst detailreiche Fotos sind dabei das Wichtigste. Zusätzlich kann man beispielsweise noch einen Feuerwehrmann als Zeugen benennen. All dies ist wichtig, dass die Versicherung am Ende den Schaden auch regulieren kann.

Zudem heißt es nun, dem Versicherer den Schaden melden und weitere Schritte besprechen. In der Regel ist es so, dass erst ein Gutachter kommen muss, bevor die Aufräumarbeiten beginnen können. Doch natürlich gibt es auch hier je nach Situation Ausnahmen: Versicherte müssen Folgeschäden vermeiden, so ist es zum Beispiel in Ordnung ein Loch mit einer Plane abzudecken oder den überfluteten Keller auszupumpen. Am besten spricht man auch dies mit dem Versicherer ab, damit man auf der sicheren Seite ist.